(ง •̀_•́)ง ผ(•̀_•́ผ)

Dashcam AZDOME GS63H

Dashcams sind umstritten. Als ich neulich auf der Autobahn absichtlich ausgebremst wurde sind für mich Dashcams völlig ok. Hätte ich eine Dashcam verbaut gehabt und das Verhalten nachweisen können, hätte ich den Fahrer angezeigt. Ehrlich gesagt auch um zu sehen ob ein Gericht aus Datenschutzgründen eindeutige Nachweise ablehnen würde. Daher hab ich mir eine Dashcam gekauft....


Ich habe bereits in unserem S-Max eine Dashcam verbaut. Eine von Apeman Full HD Dashcam*. Schön ist die kleine größe. Die Bildqualität ist ok, aber nicht Kristall klar. Auch fehlt das GPS, für den einen oder anderen wichtig wegen der Geschwindigkeitsanzeige. Aber trotzdem durchaus Kaufbar. Trotzdem habe ich für mein Auto etwas mehr ausgegeben. Die AZDOME GS63H*. Vorab, 4K schaft die Kamera nicht. Die maximale Auflösung ist 2880x2160 mit 24 Frames. Daher ist es eine unübliche Auflösung und eher an der QSXGA+ mit 2800x2100 dran. 4K hat eine Auflösung von 3840x2160 und damit fehlen über 1000 pixel. 4K, also Nein. Das Bild bei "4K" 2880x2160 und bei FullHD ist ok, aber auch hier nicht brillant. Vieleicht darf man bei Dashcams nicht zuviel erwarten. Jedes Smartphone macht bessere Bilder. Bei "4K" schaft er auch nur 24 Bilder pro Sekunde. Bei FullHD schaft er 60 Frames pro Sekunde.  Zudem bietet es als besonderheit Wifi an. Man kann eine App runterladen und die Dashcam damit steuern. Hat bei mir nur Suboptimal funktioniert. Die Video Dateien haben die GPS Koordinaten hinterlegt. Damit lässt sich mit dem Program Car DV Player die Fahrt auswerten und auf Google Maps darstellen. Bei FullHD belegt eine FullHD Aufnahme bei 5 Minuten 735MB. Bei "4K" ist die 5 Minuten Datei 900MB. Ich habe eine 128GB eingebaut. Das bedeutet für die Aufnahmedauer...

FulHD 128000MB / 735MB = 174 * 5 Minuten = 870Minuten / 60 = 14,5h

"4K" 128000MB / 900MB = 115 * 5 Minuten = 575Minuten / 60 = 9,6h

Die Verarbeitung wirkt gut. Knöpfe, Bildschirm und Gehäuse sind von der Verarbeitung gut. Das Handbuch ist eine Kurzanleitung. Sie erklären die Knöpfe aber nicht die Einstellungen in der Dashcam. Hier und da gibs auch Übersetzungsfehler aber man weis was gemeint ist. Das Zubehör hat eine gute Qualität. Der Netzstecker für den Zigarettenanzünder hat eine kurze Bauform mit zwei USB Ports, die klammern halten gut, das Kabel ist lang und flexibel. Der Saugnapf ist einfach konstruiert, hat aber eine kurze Bauform, was wiederum gut ist. Ein fehler ist das die Uhrzeit immer um eine Stunde zurück gesetzt wird. Das scheint ein Softwarefehler zu sein.


Fazit:

Insgesamt eine Brauchbare, nicht zu teure Dashcam die das macht was Sie machen soll. Im falle eines Unfalls wird man alles gut erkennen können. Bei weiter entferten Fahrzeugen oder bei Nacht wird man probleme haben die Kennzeichen zu erkennen. Das Handling ist aber gut und daher kann man man es sich schon kaufen. Bei der Bildqualität darf man keine vergleiche mit Smartphone aufnahmen machen. Ich glaube wir sind etwas zu verwöhnt von Smartphone Aufnahmen, da können die Dashcams nicht mithalten.


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. [Quelle: affima.de]

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!