(ง •̀_•́)ง ผ(•̀_•́ผ)

RAIJINTEK - Orcus RGB Wasserkühlung 240mm

Ich habe seit dem wechsel auf den Ryzen 2700K* den Mugen 5* als CPU Kühler installiert. Da ich mein System etwas leiser haben wollte, hab ich mich nach fertig Wasserkühler umgeschaut. Da ich schonmal eine hatte von Enermax und damit eher gute Erfahrungen gemacht habe, sollte wieder eine Wasserkühlung her. Nach etwas schauen hab ich mich für Orcus RGB 240mm von Raijintek entschieden.

RAIJINTEK - Orcus RGB Wasserkühlung 240mm* hat wie der Name schon verrät eine RGB Beleuchtung. Das war aber nicht der Kaufgrund. Die Bewertungen im Internet ist insgesamt sehr positiv und die meisten bescheinigen der Kühlung eine hohe Kühlleistung und das die lautstärke niedrig ist. Installiert hatte ich den Mugen 5*, der unter den Luftkühlungen einer der besten ist. Dieses wird sich bei den Temperaturvergleichen wieder bestätigen. 

Ich mache es kurz:

Pros:

  • großer Lieferumfang
  • gute Verarbeitungsqualität
  • Wasserpumpe entkoppelt
  • Lüfter leise
  • Pumpe leise
  • gute RGB Beleuchtung
  • Kühlleistung gut

Negativ:

  • schlechte Montageanleitung
  • keine sonstige Beschreibung/Pflege/Wartung
  • Kabel minderwertig

Die Werte:

Meinen Ryzen 2700K* hat der Mugen 5* auf 75°C bei Last gekühlt und im Idle lag er bei 29°C. Sehr gute Werte für eine Luftkühlung. Die Orcus Wasserkühlung ist unter Last bei 70°C und im Idle 28°C. Die Werte liegen nicht weit auseinander. Unter Last ist die Geräuschkulisse des Mugen 5 und des Orcus vergleichbar. Die Lüfter laufen dabei auf max. Der große Unterschied ist im Idle, beim normal Betrieb. Dort hat die Wasserkühlung die Nase vorn. Der PC ist im Idle mit der Wasserkühlung leiser. Der Mugen 5 ist subjektiv geschätzt 30-40% lauter. Trotzdem zeigt es das der Mugen 5* was die Kühlleistung angeht es mit einer Wasserkühler aufnehmen kann da Sie nur 5°C wärmer ist. 

Die RGB Steuerung habe ich an das Mainboard angeschlossen. Asrock Fatal1ty X470 Gaming K4*. Vom Mainboard Tool ASRock Polychrome RGB lassen sich die RGB LEDs der Wasserkühlung steuern. Dieses funktionierte auch auf anhieb. Wenn das Mainboard dieses nicht kann, kann man die LEDs mit einer mitgelieferten Fernbedienung steuern.

Gut finde ich auch das man die Wasserkühlung nach füllen kann. Am Wärmetauscher sowie Kühler gibt es jeweils eine Schraube zum nachfüllen. Etwas Kühlflüssigkeit ist im Lieferumfang auch enthalten. Dieses empfinde ich als sehr gut. Der Kühler hat in der mitte zudem eine Schaufel. Im betrieb dreht sich dieser, damit kann man die Funktion der Pumpe prüfen.

Fazit:

Ich finde die Wasserkühlung von Raijintek gelungen. Die Kühlleistung ist stimmig, die Verarbeitungsqualität ist gut und leise arbeitet Sie auch. Was ich nicht nachvollziehen kann ist die schlechte Montageanleitung oder überhaupt, die Dokumentation. Das kann man deutlich besser machen. Die Wasserkühlung lohnt für Leute die Ihr System leiser haben wollen und für Leute die auf diese Art der Beleuchtung stehen. Für jemanden der bereits eine gute Kühllösung wie den Mugen 5 hat, die Geräuschkullise nicht stört lohnt sich die Umstellung nicht.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. [Quelle: affima.de]

Weitere Bilder:

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!