Razer Kishi

Vor graumer Zeit wollte ich mir eigentlich eine Spielekonsole kaufen. Also ein "Gameboy". Bis auf die Switch von Nintendo gibt es ja nichts auf dem Markt was man als Vernünftig bezeichnen kann. Die Wish/Alibaba Clone finde ich nicht so schön und hatte auch keine Lust dann eins auszuprobieren da es schon klar ist das man damit nicht spielt wenns nicht gut gemacht ist. Beim stöbern bin ich auf die Razer Kishi gestoßen.

Die Idee ist natürlich aus dem Smartphone eine Konsole zu machen. Eigentlich eine gute Idee. Das Smartphone als solches macht bei Spielen oft keinen Spaß da die Bedienung über den Touchscreen einfach schlecht ist. Es gibt zwar Spiele die so angepasst sind das Sie auch mit Touch gut zu bedienen sind, aber oft sind das sehr simple Spiele wo die App bzw. das Smartphone bereits viele Steuerungen abnimmt und man of nur nach links oder rechts tippen muss. Komplexere Steuerungen ist mit einem Touchscreen einfach nicht gut möglich. Analoge Knöpfe sind einfach ein Traum im Vergleich. Und das soll ja die Razer Kishi machen. 

Der Lieferumfang ist sehr überschaubar. Der Controller selber, ein sehr dünnes Manuell und Razor Aufkleber. Die Verarbeitung kann man als sehr gut bezeichnen. Man kann die haptik mit dem der Xbox Controller vergleichen. Der Druckpunkt der Knöpfe ist schön, die Analog Sticks fühlen sich gut an. Man hat einen richtig wertigen Controller in der Hand. Dieser ist zunächst gefalltet und man kann Ihn auf der Rückseite quasi öffnen um ein Smartphone einklemmen zu können. Mein Smartphone, ein Huawei P20 Pro hat mit Schutzhülle wegen der höhe nicht rein gepasst. Ohne Hülle past das Huawei P20 Pro. Daher ist es wichtig das man vorher prüft ob sein Smartphone auch passt. Wenn das Smartphone drin ist, erinnert es schon an eine Konsole. Die Razer Kishi hat eine eigene App. In dieser App wird angezeigt werde Speile Kompatibel sind zum Controller. Auch eine Spiele Auswahl wird vorgeschlagen. Also sind nicht alle Spiele Apps mit dem Controler kompatibel. Auch beim Testen ist es schnell aufgefallen das sehr sehr viele Apps nicht Unterstützt werden. Eine Liste welche Apps unterstützt werden habe ich im Web nicht gefunden. Spielklassiker wie Another World profitieren vom Controller. Auch Spiele wie GTA werden unterstützt. Aber viele Spiele werden halt nicht unterstützt. Beim Testen hab ich dann auch Spiele gefunden wo der Controller funktiert hat obwohl es nicht in dem Kishi Launcher aufgeführt ist. Aber bei den meisten Spielen ging es nicht. Also muss die App den Controller unterstützung. Eine standartmäßige unterstüzung gibt es anscheinend nicht. Der Controler hat keinen Akku. Der USB-C Port ist nur zum Laden des Smartphones gedacht.

Fazit:

Ich finde den Controller Interessant, scheitert aber daran das nicht alle Apps unterstützt werden bzw. das viele Spiele Apps einfach ein anderes Steuerungskonzept verfolgen. In diesen Apps macht der Controller keinen Sinn. Auch muss das Smartphone rein passen, was bei vielen Modellen nicht der Fall sein wird. Gut hingegen finde ich die Verarbeitung und das es durchdacht ist. z.B. sind auf der rechten seite Kammern die den Sound nach vorne umlenken. Auch der USB-C Port auf der rechten Unterseite ist gut positioniert. Eigentlich gut aber für 80-90€ zu teuer. Auch wenn es eine 100% App unterstützung hätte, sind die 80-90€ immer noch überteuert. Letztendlich ist es nur ein Controller der nicht voll Kompatibel ist.

Weitere Bilder:

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!