Google Pixel 6 - Gut? ja/nein/vieleicht

Gestern hab ich mein Pixel 6 erhalten und habe auch direkt begonnen es Einzurichten. Hier möchte ich meine frischen Erfahrungen und Gedanken teilen. Was gut ist, was ich weniger gut finde und was völlig Banane ist.

Ja es ist soweit. Die Pixel 6 und 6 Pro Smartphones von Google werden ausgeliefert. Ich hatte mir eins im Märchenmarkt vorbestellt. Am Samstag den 30.10.2021 konnte ich es dann auch abholen. Vorher habe ich ein Huawei P20 Pro bentutzt und alle meine Vergleiche beziehen sich auf das P20 Pro. Der Grund wieso ich mich für das Pixel 6 und nicht das Pixel 6 Pro entschieden habe ist bei mir das Display. Auch wenn das Display des Pixel 6 Pro Technisch besser ist mit seinen 120 Hz anstatt 90Hz, mag ich die abgerundeten Displayränder nicht. Dieses mag ich so sehr nicht das ich auch die anderen "Nachteile" wie weniger Hauptspeicher (8GB anstatt 12GB), keine Weitwinkellinse in kauf genommen habe. Andere Smartphones von Xiaomi finde ich nicht wirklich attraktiv. Sony hat zwar schöne Smartphones, verlangt aber Preise die ich nicht Nachvollziehen kann bzw. nicht bereit bin soviel dafür zu zahlen. Da ich nun wusste das ich demnächst mit dem Smartphone umziehe habe ich Gegoogelt wie ich das am besten anstelle. Man kann bei Google einstellen das das Smartphone mit seinen Apps und Einstellungen Syncronisiert werden soll. Bis auf die Bilder habe ich alles angewählt und Syncronisiert. 

Was ich positiv finde ist die Größe, die Haptik, die Verarbeitung. Auch die Technischen Specs, mit dem Tensor Prozessor, den 8GB RAM und die Kamera klingen gut. Auch im vorfeld haben einige Tech-Seiten die Kamera gelobt. Bis auf den Kamera Balken auf der Rückseite. Was direkt eine Katastrophe ist, ist der Umzug mit den Apps und Einstellungen. Ich habe erwartet das Google erkennt welche Apps ich habe und diese mit meinen Einstellungen übernimmt. Im grunde hat garnichts funktioniert. Beim Einrichten des Pixel 6 fragt das Smartphone ob man komplett neu einrichten möchte oder ob man von seinem Smartphone die Apps und Einstellungen übernehmen möchte. Dieses habe ich gemacht. Nach dem Einrichten und Apps installieren ist das Pixel 6 einsatzbereich. Einsatzbereich? Nicht wirklich. Nichts war so wie auf meinen P20 Pro. Bis auf das Hintergrundbild war garnichts eingerichtet. Google hat Apps installiert die ich garnicht mehr auf dem P20 Pro installiert hatte. Nagut dachte ich. Funktioniert nicht, also fange ich komplett neu an. Aber anstatt arbeit abzunehmen hatte ich jetzt mehr Arbeit. Denn ich musste die Apps die ich garnicht wollte wieder deinstallieren. Nagut, was solls. Also fängt man an das Smartphone einzurichten. Dabei ist mir schnell aufgefallen das der Google Launcher wirklich nicht viel Individuallisierungsmöglichkeit bietet. Nach etwas Fummeln bekommt man es mit "Hausmitteln" nicht hin das Smartphone so einzurichten wie man es gewohnt ist oder so wie man es möchte. Das Raster im Launcher ist stark eingeschränkt. Also habe ich den Nova Launcher installiert obwohl ich das eigentlich nicht geplant hatte. Aber entweder bekommt man zu wenige App Icons auf eine Seite oder die Icons sind zu klein wenn man das Raster größer einstellt. Also habe ich erstmal eine ganze weile gebraucht um den Nova Launcher nach meinen Bedürfnissen einzustellen.

Auf meinem Smartphone habe ich auch Kreditkarten Apps, TAN-Apps, Banken App. Die sensiblen Apps konnte ich alle neu installieren und Verifizieren. Bis auf zwei Secure/TAN Apps wo eine neue Registrierung per Post notwendig ist. Das sollte man bedenken wenn man vor hat ein neues Gerät zu kaufen das nicht alles auf anhieb funktionieren muss oder kann. Aber auch alle anderen Apps wie Amazon,eBay, email App, Messanger Apps wie WhatsApp oder Telegram, usw. musste ich überall die Logindaten neu eingeben. Also bei allen Apps. Irgendwie hatte ich mir das leichter vorgestellt. Im Grunde kann man die Syncronisation von Smartphones von Google komplett vergessen. Bei mir hat es nicht Funktioniert. Es hat praktisch keinen Vorteil oder bietet keine Erleichterung. Verstehe nicht wie Google das Thema dermaßen vernachlässigen kann wenn man vom Konkurenten Apple genau das gegenteil mitbekommt. Das hat schon mal komplett Versagt. Vorallem hatte ich vorher extra danach Googelt mit der Google One App vorher Syncronisiert damit es auf dem Pixel dann "Störungsfrei" funktioniert. 

In diesem ganzen Prozess sucht man nach Einstellungen und lernt das System kennen. Dabei hat mich das ganze an das Nexus 5 erinnert. Mir kommt das Pixel 6 vor wie ein "abgespecktes" Android. Viele Funktionen die mein P20 Pro hat, vermisse ich im Pixel 6. Angefangen das man beim Pixel 6 nicht die Navigationsleiste unten einschalten kann. Zumindestens dachte ich das zunächst. Ich musste ziemlich lange suchen wo ich die Gestensteuerung durch Buttons ändern konnte. Dann ist mir noch aufgefallen das z.B. gibt es unter offene Tabs kein Button für, alles schließen. Warum nicht? Jetzt muss man wenn man alle Tabs schließen möchte alle einzeln schließen. Auch scheint bei Google niemanden aufgefallen zu sein das einige Einstellungen in den Menüs extrem verschachteln bzw. schwer zu finden sind. Ich erkenne da einfach keine Struktur die einer Logik folgt. Dafür hat Google eine neue Bedienungshilfe anscheind für Beinträchtigte hinzugefügt wo man die Sinnhaftigkeit anzweifeln kann. Nicht falsch verstehen, nicht das es eine Bedienhilfe gibt, sondern die Umsetzung finde ich als Unterirdisch. Wie ich schon oben geschrieben habe bietet der standart Pixel Launcher viel zu wenig Einstellungsmöglichkeiten. Es ist nicht komfortabel. Das ich ein altes Huawei EMUI Launcher hier und da besser oder Sortierter empfinde ist schon komisch. Das ein Nova Launcher das besser kann als der Pixel Launcher, kann nicht sein. Selbst am Dialer App hat sich seit dem Nexus 5 anscheinend kaum was geändert. Was ist das bitteschön für eine Optik? Das ganze Sytem schwankt schwischen Neuerungen und Icons die gefühlt seit 10 jahren nicht mehr aktuallisiert wurden. Der Fingerabdrucksensor unter dem Display ist langsam und träge. Auch gibt es viel mehr Fehl-Scans. Was ist an einem außenliegendem Sensor verkehrt? Ah verstehe. Display netto Fläche ist wichtiger als das das entsperren gut Funktioniert. Der außenliegende Sensor des P20 Pro ist deutschlich schneller und zuverlässiger. An dieser stelle bin ich gerade nicht sicher ob ich ein Upgrade oder Downgrade vollzogen habe. Nein, natürlich ist der Trensor Chip schneller und das P20 Pro kann auch kein 5G. Dafür kann man beim P20 Pro zwei Sim Karten einlegen. Das geht beim Pixel 6 nicht, aber auch hier ist es möglich zwei Verträge zu nutzen. Mit eSim und einer normlen Simkarte. Geht also. Umständlich wird aber als Feature verkauft. Auch bei der Kamera kann ich nicht behaupten das das Pixel 6 das Huawei P20 Pro völlig abhängt. Bisher finde ich sogar das das P20 Pro schneller und besser reagiert. Dieses werde ich weiter Testen. Auch stört mich warum z.B. unter den Kameraeinstellungen unter Fotoauflösung steht. "Volle Auflösung oder Mittlere Auflösung".  Aha. Wieviel ist denn Volle und Mittle Auflösung? Was war an MegaPixel Angaben verkehrt? Muss man alles was Apple macht "Kopieren"? Wie man rauslesen kann, kann mich das Pixel 6 nicht ganz überzeugen. Vieleicht ändert sich das im alltäglichen Gebrauch. Das muss sich allerdings noch herrausstellen.

Ein Problem ist bereits das Laden. Da kein Ladegerät beiliegt muss man eins benutzten was man bereits besitzt oder halt ein neues kaufen. Die Huawei Ladegeräte vom P20 Pro funktioniert beim Pixel nicht. Dann musste ich feststellen das auch andere Ladegeräte probleme haben das Pixel 6 zu laden. Ich habe ein 63W Aukey Ladegerät getestet mit dem Original USB-C Kabel was beim Pixel 6 dabei lag. Mit der App Ampere kann man den Ladevorgang/Stärke in mAh anzeigen lassen. Dabei musste ich feststellen das er Lädt, dann wieder nicht und das es hoch und runtergeht mit der Ladestärke. Starke Schwankungen beim Laden. Sehr eigenartig. Dann ahbe ich es mit einem Xiaomi 65W Fast Charger ausprobiert. Auch hier schwankt die Ladekapazität aber irgendwann lädt er aber viel langsamer als das Pixel 6 könnte. Habe dann dazu gegoogelt in der Hoffnung dazu was zu finden. Benötigt das Pixel 6 einen spezielles Ladegerät? Im Web habe ich bei Google keine Aussage dazu gefunden. Im Google Shop wird ein USB-C Ladegerät mit 30W Angeboten aber nirgendwo steht was von, Optimiert oder so. Nach längerer suche habe ich das Thema PD Charger gefunden. PD = Power Delivery. Das alleine reicht aber nicht aus. Denn Google benötigt PPS. Also Ladegerät die auf einer bestimmten Standart Kommunizieren. Mehr dazu gibt es in diesem Artikel wo man sich diesem Thema angenommen hat. Ich kannte das Thema bisher nicht. Beide Ladegeräte, das von Aukey und Xiaomi können zwar sogar Laptops laden, aber unterstützen ken PPS. Daher werd ich mir ein neues Kaufen müssen was PPS unterstützt. Denn heute hatte ich das Smartphone das erste mal im normalen Alltag benutzt. Und die Akkukapazität ist ein Witz. Ich benutze das Smartphone für alles mögliche. Unteranderem auch für Youtube Videos und während der Arbeit höre ich gerne über Kopfhörer (Bluetooth) Radio oder Musik. Von 7 Uhr bis 13Uhr hatte ich nur noch 20% Akku. Auch war es ungewöhnlich warm, als würde er sonst was Arbeiten. Mein Huawei P20 Pro was 3-4 jahre alt ist und etwa 80% Akkukapazität noch hat bringt mich immer noch über den Tag. Dieses Thema werde ich weiter beobachten und meine Erfahrung dann zur gegeben Zeitpunkt teilen.

Wie man lesen kann ist der Start etwas schwierig verlaufen...

 

1 Kommentar

Linear

  • Beat  
    Ich habe vor zwei Wochen von einem HUAWEI P10 zum Google Pixel 4a gewechselt. Die Übertragung aller Apps und Daten vom alten auf neue Gerät hat völlig problemlos und in weniger als 5 Minuten funktioniert. Natürlich musste ich dann alle Zugangsdaten und Passwörter neu einrichten, doch dann war alles tip top. In meinem Fall hat die Synchronisation also fehlerfrei geklappt.

    Ich betreibe das Gerät im Dark-Mode, was mir erstens gefällt und zweitens stromsparend sein soll. Als Wenignutzer kann ich das Pixel 4a satte drei Tage gebrauchen, bevor ich es wieder auftanken muss. Mit dem Fastcharing-Ladegerät eine Sache von knapp einer Stunde.

    Recht gebe ich Dir hinsichtlich dem Google Android Launcher, welcher wirklich erstaunlich wenig bietet. Ich bin aber zu faul und zuwenig interessiert, als dass ich mich lange mit einem anderen Launcher herumschlagen möchte, nur um die Optik etwas zu aufzupeppen. Die Navigationsleiste vermisste ich genau 10 Minuten, Dann waren mir die Ersatz-Gesten vertraut und deshalb verzichtete ich auch darauf, die Navigationsleite wieder einzublenden. Dies liegt vielleicht auch daran, dass ich vom 5,8 Zoll kleinen Display des Pixel 4a nicht noch zusätzlichen Platz verschenken wollte.

    Ich hoffe, dass Du Dich mit dem Pixel 6 doch noch anfreunden kannst. Wäre ja schade, wenn das neuste Flagship-Modell nicht mit einen drei Jahre alten P20 mithalten kann.

    Gruss aus der Schweiz (wo man übrigens das Pixel 6 gar nicht offiziell via Google kaufen kann)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!