Google Pixel 6 - nach einer Woche Nutzung *Update*

Jetzt benutzte ich seit einer Woche das Pixel 6 im Alltag. Was ist mir alles in dieser Woche aufgefallen ist. Was ist besser und was ist schlechter. Hier ein kleiner zwischenstand zum Pixel 6.

Seit einer Woche nutze ich das Pixel 6 und habe immer noch gemischte Gefühle was das Smartphone angeht. Ich kann aber jetzt schon sagen das das Pixel 6 nicht das Mega Smartphone ist auf das alle gewartet haben. Als positiv empfinde ich die Geschwindigkeit. Alles ist schnell, lädt schnell und durch das 90Hz Display wirkt alles schön weich und flüssig. Was mir aufgefallen ist, das Google versucht Smarte Funktionen mehr zu Unterstützen. Ich habe z.B. diverse Sharing Apps installiert. Also Carsharing wie WeShare oder die Sixt Apps. Aber auch Sharing Apps von Fahrrad Verleih und E-Scooter Sharing wie von Tier. Wenn man also so eine App installiert hat wird dieses verknüpft mir Google Maps. Wenn man eine Route plant z.B. zu Fuß wird einem die Route angezeigt und z.B. E-Scooter die auf dem Weg liegen, die ich mieten könnte um schneller ans Ziel zu gelangen. Es wird mir also ein Angebot unterbreitet während ich eine Route plane. Da schlägt mein Konsumenten Herz höher. Diese "Smarte" Einbindung finde ich gut gelöst die nicht aufdringlich ist aber einen echten Mehrwert bietet. Quasi ein Angebot um das "Problem" von A nach B zu kommen zu lösen. Auch an anderer stelle bemerkte ich Smarte Erweiterungen wie in der Dialer App. Nun versucht die App quasi Willkommene und Unwillkommene Anrufer zu unterscheiden. Denn bei unbekannten Nummern wird nun direkt angeboten diese zu Blockieren. Google versucht anscheinend die Information die einem vorliegt miteinander Sinnvoll zu verknüpfen. Ich habe den Eindruck das Google versucht durch eine KI meine Gewohnheiten kennen zu lernen und sich dementsprechend anzupassen.

Was mir immer noch negativ aufgefallen ist, ist die Abwärme. Selbst wenn nur ein Musik Player MP3 files abspielt wird das Gerät ungewöhnlich warm. Es ist nicht mehr angenehm es in der hand zu halten. Dieses Spiegelt sich im Akkuverbrauch nieder. Der Akku wird einfach leer gesaugt. Man kommt definitiv nicht über den Tag. Das ist sehr endtäuschend. Ich beobachte es weiter und schaue wie lange es bei meiner Nutzung hält. Bisher würde ich nur von etwa 8-10h ausgehen. Aber das verfolge ich weiter. Was mir immer noch nicht gefällt ist der Fingerabdrucksensor. Er ist einfach langsam und träge. Man muss den Finger lange drauf halten damit er das Smartphone freischaltet. Das kann man nicht rellativieren. Das ist schwach. Das Gewicht von 207g sind auch schwerer als genommen. Es liegt nach einer weile wie ein Backstein in der Hand.

In meinem ersten Artikel habe ich bereits das Thema mit dem laden angesprochen. Google liefert ja kein Ladegerät mit. Ich habe mitlerweile diverse USB-C Kabel und diverse Ladegeräte ausprobiert. Die meisten haben Probleme das Pixel 6 normal zu laden. Ich habe mir auch zwei neue Netzteile die PPS unterstützen bestellt und auch USB-C Kabel die das Schnellladen angeblich beherschen. Ich hab nur Probleme damit. Daher habe ich mir jetzt für 29€ das Original Netzteil bestellt in der Hoffnung das es mein Pixel 6 normal laden kann. Soviel zur Umweltbilanz. Bei mir liegen jetzt jedemenge ältere Netzteile die alle Funktionieren rum weil diese nicht das Pixel 6 laden können. Vorallem die Huawei Netzteile haben probleme das Pixel 6 zu laden. Ich kann immer noch nicht ausmachen woran es liegt. Am Fullstand des Akkus? Kabel? Keine Ahnung. Manchmal geht es und manchmal nicht. Zwei neuere Netzteile habe auch probleme das Pixel 6 zu laden und die, die ich neu Gekauft habe, Funktionieren nicht so richtig weil auch das Kabel mitspielen muss. Das Problem ist das man nicht sicher sein kann welche Netzteile mit welchem Kabel wirklich Funktioniereb. Daher ist es letztendlich Glücksache welche kombination Funktioniert. Das Xiaomi Netzteil Funktioniert bisher überraschenderweise am besten. Jedoch auch hier., Manchmal lädt er mit etwa 3200mA und manchmal nur mit der hälfte oder noch weniger. Es ist definitiv so das das Smartphone mit dem Ladegerät kommuniziert. Jedoch habe ich noch kein muster erkannt warum es mal mit 3200mA und manchmal nur mit 1500mA lädt. Und jetzt meine ich am gleichen Ladegerät. Daher ist es schwierig die Netzteile zu vergleichen da das Smartphone ja anscheinen selbst entscheidet mit wieviel es gerade geladen werden möchte. Ich habe es trotzdem verglichen. Die werte sind nicht richtig da wie gesagt das Smartphone selbst entscheidet wieviel es vom Ladegerät nimmt. Ich bin gespannt ob dieses mit den Original Ladegerät von Google das Problem gelöst wird.

 

 

 

*Update* am 14.11.2021

Quasi zwei Wochen später. Was sich geändert hat ist das verhalten des Smartphones. Das Smartphone wird nicht mehr so warm und auch der Akku hält nun deutlich länger. Warum das so ist. Keine Ahnung. Ich vermute das mit der neuen CPU Google irgendeine KI einsetzt die quasi in der ersten Woche irgendwas Analysiert oder so. Nur so könnte ich mir das merkwürdige Verhalten des Smartphones erklären. Aber so langsam werde ich warm mit dem Smartphone. 

2 Kommentare

Linear

  • Beat  
    In den Einstellungen gibt es unter Akku den Punkt: Einstellungen für die Funktionen "Intelligenter Akku" und "Adaptives Laden". Hast Du dort das "Adaptive Laden" mal deaktiviert?
    • refilix  
      Hallo,

      danke für den Tip. Bei mir ist Adaptives Laden aktiviert. Also es war schon aktiviert. Ich werde das Thema, Akkuverbrauch, Akkuladen weiter beobachten. Da scheint Google eigene Wege zu gehen. Ich konnte z.B. heute beobachten das die Akkulaufzeit höher war als sonst. Aber ich kann nicht mit Bestimmtheit sagen warum das so ist. Auch die Abwärme hat sich verringert. Meine Nutzung hat sich jedoch nicht geändert. Ich habe den Verdacht das eine KI im Hintergrund irgendwas macht und daher auch meine Ergebnisse so Merkwürdig sind bzw. nicht Nachvollziehbar sind. Da ich bei Google zu dem Thema nicht wirklich was gefunden habe bleibt mir nichts anderes übrig als weiter zu beobachten und zu testen.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!