Apeman Action Cam A79 *Update Fazit*

Ich hab mir eine Actioncam bestellt. Nein, keine GoPro Hero 8 oder eine Dji Osmo Action Cam sondern eine von der Weltmarke Apeman. Wer kennt Sie nicht. Die Action Cam Apeman A79 war heute für rund 40€ zu haben. Angeblicher normal Preis lag bei rund 60€. Warum ich eine 40€ Actioncam bestellt habe und keine 400€ Actioncam verrate ich in den folgenden paar Zeilen. 


Nach dem ich mir alle Youtube Videos zur GoPro 8 und zu der Osmo Action Cam angesehen habe, habe ich mir auch die Videos angeschaut von Apeman und Baugleichen Typen. Ich erwarte natürlich von einer 40€ Kamera nicht das gleiche wie von einer 400€ Kamera. Die GoPro 8 ist im momentan vermutlich die beste Action Cam. Was ich wiederrum doof finde ist bei der Hero 8 und der Osmo ist das diese kein Mirco Eingang haben. Nur per Adapter ist ein externes Micro anzuschließen oder wie bei der GoPro 8 gibt es das MediaMod was die Action Cam erweitert. Also der Anschluß von Micro, Licht und einem weiteren Display möglich sein soll. Zum derzeitigen Zeitpunkt aber nicht lieferbar. Und mit rund 80-90€ auch nicht wirklich günstig.

Nachdem ich mich mit dem Thema beschäftigt habe und die GoPro und die Osmo die besten sind wollte ich einen der beiden auch bestellen. vermutlich wäre es die Hero 8 geworden da diese aktueller ist. Auf Amazon habe ich das Angebot von Apeman A79 gesehen was halt auch einen Micro Eingang hat und einen sogar mitliefert wird. Also zählte ich 1x1 zusammen und dachte mir, das man mit 40€ nicht wirklich was falsch machen kann. Klar es wird an GoPro nicht ran kommen aber vieleicht ist das auch garnicht notwendig. Da ich kein extrem Sportler bin, kein Youtube mache oder sonst was für anspruchsvolle Filme drehen möchte kann man sich die A79 bestellen um es mal auszuprobieren. Zum Ausprobieren finde ich das Packet von Apeman durchaus Interessant da auch schon viel Zubehör mitgeliefert wird. Ich sehe bei den NoName Actioncams auch nicht so einen großen Unterschied. Also zwischen einer Actionscam von 40€ bis 150€ im bereich der NoName Actioncams sind meiner Meinung nach die Qualität Unterschiede sehr gering. Bei Youtube gibt es vergleich Videos wo mehrere Modelle getestet wurden. Ich sehe da bei den teureren Modellen kaum Unterschiede wenn man im bereich der NoName Produkte bleibt. 

Ich glaube das wenn jemand seinen uvergesslichen Traum Urlaub oder ein besonderes Ereigniss Filmen möchte, der sollte gleich zur GoPro oder was besserem greifen und sich später nicht ärgern.

Ich bin gespannt was ankommt und wie endtäuscht ich sein werde....

12.04.2020 - Update Fazit

Seit ein paar Tagen habe ich die Actioncam. Ich mach es kurz. Verarbeitung ist ok und die Bedienung ist auch ok. Recht viel Zubehör ist dabei. Die Bildqualität und Videoqualität ist sehr schlecht. Es ist egal ob man 4K oder FullHD einstellt, ob es gut Ausgeleuchtet ist oder nicht. Die Qualität, ob in Videos und Bilder ist einfach schlecht. Es ist mit den GoPro oder Osmo nicht mal ansatzweise vergleichbar. Ich bin auch nicht endtäuscht da man bei dem Preis auch nicht sehr viel mehr erwarten kann. Gut finde ich das man die Cam auch als Webcam nutzen kann. Und da wird Sie vermutlich auch enden. Die A79 ist ein Spielzeug und meine 4 Jährige Tochter wird auch spaß damit haben. Denn es ist mehr Spielzeug als eine echte Actioncam. Es lohnt auch garnicht die Videos und Bilder hoch zu laden und vor zu zeigen. Die Qualität ist einfach schlecht.​

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!